Bereits im Frühjahr 2016 wurden wir von dem Team von Family Unplugged besucht und es wurde ein kleiner Bericht über uns als Familie gedreht. Zuvor  wurde im Internet aufgerufen sich per Mail zu melden und zu schildern welche Dinge seinen Familienalltag prägen, bei uns gibt es vieles zu berichten, also verfasste ich schnell eine Mail. Ich schilderte Dinge, die unseren Alltag ausmachen  und Dinge die das Leben als Familie in Deutschland erschweren. Wir sind keine „Jammerer“ oder „Pessimisten“ wir versuchen aus allem immer das Beste zu machen, auch wenn das nicht immer einfach ist. 

Alles, nur nicht normal 😉

Auf eine Stelle im Film möchte ich besonders hinweisen, da sie schnell falsch verstanden werden kann. Ich komme zu der Aussage, dass Alleinerziehende so einen Alltag ja auch wuppen. Das soll auf keinen Fall heißen, dass wir uns trennen wollen oder Ähnliches 😉 Das war eher darauf bezogen, dass ich viel alleine bin und mir die Frage gestellt wurde: Wie ich das denn alles schaffe? 

Ich hoffe euch gefällt der sehr persönliche Beitrag. Ich weiß, dass nicht viele meine Einstellungen teilen, aber ich bin stolz auf alles was wir haben und freue mich auf unsere Zukunft. 

Hier nun der Link: Family unplugged – Fanni und Paul